Empathische Führung. Empathie als Führungskompetenz

Als Führungskraft müssen Sie in der Lage sein, Ihren Mitarbeitern die Freiheit und das Vertrauen zu geben, die sie brauchen. Dazu brauchen Sie jedoch Einfühlungsvermögen. Empathische Führung ist die Fähigkeit, die Gefühle eines anderen Menschen zu verstehen und zu teilen. Sie ist auch eine der wichtigsten Fähigkeiten, die eine gute Führungskraft ausmachen. Vor allem, wenn Sie mit Menschen zusammenarbeiten, die ganz anders sind als Sie selbst.

Was ist Einfühlungsvermögen?

Empathie ist eine Führungsfähigkeit, die man entwickeln und üben kann, und nicht nur etwas, mit dem man geboren wird. Sie hat nichts mit Sympathie oder Mitleid zu tun. Im Gegenteil wird sie oft als Gegenmittel zu diesen Gefühlen angesehen, weil sie uns hilft, besser mit anderen in Beziehung zu treten. Gleichzeitig lässt sie uns unsere eigene Individualität bewahren.

Empathie ist nicht dasselbe wie nett oder höflich zu sein; sie erfordert aktives Zuhören, Aufgeschlossenheit und Verständnis, bevor man wirklich erfährt, wie sich jemand in einer bestimmten Situation oder bei einem bestimmten Problem fühlt (oder sogar sich selbst).

Warum ist empathische Führung so wichtig?

Einfühlungsvermögen ist eine wichtige Führungsqualifikation, denn sie hilft Ihnen, Vertrauen aufzubauen. Sie gibt Menschen das Gefühl, gehört und wertgeschätzt zu werden, und sie zu verstehen. Wenn Sie Ihren Teammitgliedern gegenüber einfühlsam sind, werden sie eher bereit sein, ihre Gedanken und Ideen mit Ihnen zu teilen. Dies kann dazu beitragen, die Qualität der gemeinsamen Arbeit im Team zu verbessern, da jeder seine besten Ideen einbringen kann, anstatt sie aus Angst oder Sorge, von anderen Gruppenmitgliedern beurteilt zu werden, für sich zu behalten.

Wie kann ich Empathie entwickeln?

Empathie entwickeln: Verstehen Sie Ihre eigenen Werte

Der erste Schritt, um andere zu verstehen, besteht darin, sich selbst zu verstehen. Dies können Sie tun, indem Sie darüber nachdenken, welche Persönlichkeitswerte Ihnen wichtig sind. Was motiviert Sie und was beeinflusst Ihre Entscheidungen. Auf diese Weise können Sie sich ein Bild davon machen, was für Sie im Leben am wichtigsten ist. Vergleichen Sie es mit den Werten anderer Menschen, so dass die Gemeinsamkeiten und Unterschiede deutlich werden.

Empathische Führung entwickeln: Verstehen Sie die Werte Anderer

Bei empathischer Führung geht es nicht nur darum, unsere eigenen Werte zu verstehen, sondern auch darum, die Menschen um uns herum zu verstehen – egal, ob es sich um Freunde oder Arbeitskollegen, Familienmitglieder zu Hause oder Fremde in öffentlichen Verkehrsmitteln handelt! Wir brauchen Einfühlungsvermögen, wenn wir wollen, dass unsere Beziehungen zu anderen Menschen (einschließlich uns selbst) funktionieren.

Ohne diese Fähigkeit laufen wir Gefahr, ein Leben zu führen, in dem sich andere aufgrund ihrer Andersartigkeit ungehört oder unterbewertet fühlen, anstatt wertgeschätzt zu werden, nur weil sie als Individuen mit Gefühlen wie wir existieren.

Warum werden empathische Führungskräfte wertgeschätzt?

Einfühlungsvermögen ist eine wichtige Führungsqualifikation, die Sie bei sich selbst entwickeln können. Empathische Geschäftsführer haben viele Vorteile:

  • Gesteigerte Motivationsfähigkeit
  • Bessere Leistung des Teams
  • Weniger Stress für alle Beteiligten

Wo Einfühlungsvermögen als Führungsfähigkeit eingesetzt wird, geschieht das zu Ungunsten von strengen Hierarchien oder autokratischen Regeln, bei denen Entscheidungen getroffen werden, ohne andere Perspektiven zu berücksichtigen. Das führt dazu, dass Ihre Mitarbeiter sich wertgeschätzt fühlen.

Wenn Ihre Mitarbeiter das Gefühl haben, dass sie für Sie wichtig sind und für ihren Beitrag geschätzt werden, sind sie motivierter, mehr für Sie zu arbeiten. Sie werden auch eher bereit sein, über das hinauszugehen, was von ihnen verlangt wird, weil sie wollen, dass ihre Bemühungen von ihrem Vorgesetzten anerkannt werden. Dies kann zu einer besseren Gesamtleistung aller Mitglieder Ihres Teams führen – und das bedeutet weniger Stress für alle Beteiligten!

Einfühlungsvermögen ist eine starke Führungsqualifikation

Einfühlungsvermögen hilft Ihnen dabei, ein besserer Manager, eine bessere Führungskraft und ein besserer CEO zu sein. Empathie ist die Fähigkeit, die Gefühle anderer Menschen zu verstehen und zu teilen. Das macht uns zu menschlichen Wesen. Empathie ermöglicht es uns, uns mit den Menschen um uns herum auf einer emotionalen Ebene zu verbinden, ihre Geschichten zu verstehen und ihren Schmerz oder ihre Freude so zu empfinden, als wäre es unsere eigene.

In der Geschäftswelt kann Empathie Führungskräfte effektiver machen, indem sie ihnen hilft, die Dinge aus mehreren Perspektiven zu sehen, so dass sie besser in der Lage sind, Entscheidungen auf der Grundlage von Fakten und nicht auf der Grundlage persönlicher Meinungen oder Vorlieben (oder des Egos) zu treffen.

Wenn Sie eine bessere Führungskraft werden und Ihre Erfolgschancen erhöhen wollen, ist empathische Führung eine Fähigkeit, die Sie unbedingt in Ihr Rüstzeug aufnehmen sollten. Es hat sich immer wieder gezeigt, dass diejenigen, die sie an den Tag legen, mit größerer Wahrscheinlichkeit ihre Mitarbeiter motivieren können, als ihre Kollegen, die nicht verstehen, wie sich die Mitarbeiter in ihren Unternehmen aktuell fühlen. Empathie kann Ihnen helfen, stärkere Beziehungen zu anderen aufzubauen und sie zu positiven Ergebnissen zu motivieren, indem Sie zeigen, dass Sie sich um ihre Gefühle und ihre Ziele für die Zukunft kümmern.

Wertvolle Inspirationen

Was ist Bedeutung? Mit Heiko Kolz

Was ist Bedeutung? Mit Heiko Kolz.

Bedeutung schreibe ich einem Menschen, einer Sache, Gewohnheiten und Gefühlen zu, die mir wichtig sind. Ich möchte mich nur mit Themen, die mir wichtig sind, beschäftigen, um ein erfülltes Leben zu führen.

Inspiriert werden